Dürre in Europa. Die Katastrophe ist ausgemacht.
 

Liebe Unterstützer*innen der Trinkwasserinitiative


Die Hitze und Dürre, die wir gerade erleben, führt nun allen vor Augen, dass es ohne genügend sauberes Wasser auch keine Ernährungssicherheit gibt.

Industrielle Anbausysteme, die von Pestiziden, chemischem Dünger und immer mehr auch von künstlicher Bewässerung abhängig sind, versagen. Sie sind keine Lösung bei Wassermangel und können die Klimakrise nicht bewältigen. Sie gefährden unsere Ernährungssicherheit.

Der Arte-Dokumentarfilm – Dürre in Europa - Die Katastrophe ist hausgemacht – bringt dies eindrücklich auf den Punkt und zeigt, dass gerade die mit Milliarden subventionierte industrielle Landwirtschaft mit ihrem einseitigen Fokus auf Futtermittelanbau und Tierproduktion Wassermangel und Klimakrise fördert und weiter verschärft. Das gilt 1:1 auch für die Schweiz. 

Immer mehr Bäuerinnen und Bauern stellen angesichts der zunehmenden Trockenheit auf natürliche Anbausysteme um. Die NZZ schreibt dazu: «Weil das Wasser knapp wird, schafft ein Gemüsebauer auf seinem Hof alles ab, woran er glaubte: Kunstdünger und  Pestizide – den industriellen Anbau.» 

Damit die Bäuerinnen und Bauern den Wassermangel und die Klimakrise bewältigen können ist ein Umlenken der Subventionen in eine ökologische Land- und Ernährungswirtschaft unabdingbar. Agrarindustrie, Bauernverband und Politik sind nach ihrem Nein zur Trinkwasserinitiative mehr denn je in der Verantwortung, sofort zu handeln. Nur so kann unsere Ernährungssicherheit gewahrt werden!

Wir bleiben dran, den für sauberes Wasser, hohe Biodiversität, gesunde Böden und gesundes Klima dringend nötigen Wandel in der Lebensmittelproduktion aktiv voranzubringen!
  • Unterstützen Sie unser Wirken mit einer Spende 
  • Werden Sie Mitglied beim Verein "Sauberes Wasser für alle"
Mit vielem Dank und  herzlichen Grüssen
Franziska Herren & Team
Teilen Teilen
Tweet Tweet
Weiterleiten Weiterleiten
Newsletter weiterleiten
Facebook
Twitter
Website
Instagram
Copyright © 2021 All rights reserved.

Verein Sauberes Wasser für alle
c/o Franziska Herren
Oeleweg 8
4537 Wiedlisbach

N 079 829 09 19

Unsere E-Mail Adresse lautet:

info@trinkwasserinitiative.ch

Postkonto-Nr: 61-502642-9
IBAN: CH10 0900 0000 6150 2642 9

Sie wollen in Zukunft keine News mehr erhalten? Schade. Hier können Sie den Newsletter abstellen.